News

21. März 2017

Rheinische Post berichtet aus dem Labor von Refresco

Qualität, Präzision und Innovation werden bei Refresco groß geschrieben, aber eben auch Werte wie Transparenz und Dialog. Auf Einladung von Refresco Deutschland konnte ein Wirtschaftsredakteur der Rheinischen Post im Labor hospitieren und stellvertretend für seine Leser erleben, wie Fruchtsäfte, Fruchtsaftgetränke und Schorlen kreiert werden. Im hochmodernen Entwicklungslabor in Mönchengladbach-Herrath können Kunden von Refresco – Discounter und Lebensmittelhandel – gemeinsam mit dem sechsköpfigen Labor-Team Trend-Getränke-schaffen, aber auch Produkte analysieren und weiterentwickeln. So wie Jan Schnettler von der Rheinischen Post. Seinen Bericht lesen Sie hier.

 

06. März 2017

Refresco Group und Refresco Deutschland skizzieren Perspektiven für 2017

Bei einer Management-Tagung der Refresco Deutschland GmbH in Mönchengladbach skizzierten der CEO der Refresco Group Hans Roelofs, und Group Managing Director Vincent Delozière die Unternehmensbilanz des Vorjahres und präsentierten Prioritäten für das Jahr 2017. Den leitenden Mitarbeitern aus der Zentrale und allen fünf Werken erläuterten beide Führungskräfte, wie die „Buy-and-build“-Strategie der Gruppe auch in Zukunft erfolgreich fortgeführt werden kann.

 

In einem Überblick zeigte Hans Roelofs auf, wie die Refresco Group im vergangenen Jahr von einem europäischen zu einem multikontinentalen Unternehmen gewachsen ist. Mit der Akquisition von Whitlock Packaging mit drei Werken in den USA beginne man, einen bedeutenden neuen Markt zu erschließen. Diesem ersten Schritt sollten nun weitere folgen; so wolle man auf dem nordamerikanischen Kontinent neben dem bisherigen erfolgreichen Markengeschäft nun auch das Private Label-Geschäft vorantreiben. In Europa solle im Jahr 2017 vor allem das organische Wachstum forciert und das sehr erfolgreiche Co-Packing-Geschäft weiter ausgebaut werden. Vincent Delozière betonte, dass Sicherheit, Personalentwicklung und Nachhaltigkeit auch in diesem Jahr wichtige Themen bleiben und ein Fokus auf die Reduzierung von Zucker gelegt werde. Beide bekräftigten die hohe Relevanz einer proaktiven Zusammenarbeit zwischen den Landesgesellschaften auf allen Ebenen – gemäß dem zentralen Firmen-Motto „Working together wins“.

 

„Die jährlichen Roadshow-Veranstaltungen in den Landesgesellschaften sind mittlerweile fester Bestandteil der Kommunikation innerhalb unserer Gruppe“, resümiert Minna Lyijynen, als Kommunikations-Manager der Refresco Group für die Organisation zuständig. „Alle Kollegen haben hier die Möglichkeit, ihre Fragen zu stellen. Und es ist großartig zu sehen, wie die Landesgesellschaften die Veranstaltung mit Foren für die Diskussion und Erarbeitung eigener lokaler Strategien verbinden.“

 

In Mönchengladbach hatte das deutsche Management-Team unter der neuen Leitung von Thomas Ahle den Tag genutzt, um die Führungskräfte über die nationalen Prioritäten 2017 zu informieren.

13. Dezember 2016

Trend-Getränke: Guter Geschmack kommt aus Mönchengladbach

Am Standort Mönchengladbach-Herrath hat Refresco Deutschland ein modernes Labor zur Entwicklung neuer alkoholfreier Getränke eingerichtet. Mönchengladbachs Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners betonte anlässlich der offiziellen Eröffnung  am 9. Dezember 2016: „Hier in Herrath sehen wir, was unseren Standort stark macht – moderne Einrichtungen, Entwicklung und Innovationsgeist, sowie hochqualifizierte und spezialisierte Mitarbeiter, die sich mit Freude einer anspruchsvollen Aufgabe widmen.“ 

Im neuen Labor entstehen Ideen für innovative Getränke, die später in allen fünf deutschen Refresco-Werken nach exakten Rezepturvorgaben gemischt und abgefüllt werden. 

Auch die Rheinische Post, eine der wichtigsten Tageszeitungen bundesweit und die auflagenstärkste Zeitung in Mönchengladbach, berichtete ausführlich über das neue Entwicklungslabor von Refresco. 

Hier lesen Sie den vollständigen Bericht. 

Foto: Gemeinsam durchschnitten OB Hans Wilhelm Reiners und Jasmin Viviani, Leiterin Produktentwicklung, das symbolische rote Band zum neuen Entwicklungslabor von Refresco am Standort Mönchengladbach-Herrath.

Mehr Fotos finden Sie hier.

05. Dezember 2016

Refresco in der Presse: Werte sind uns wichtig

Fünf zentrale Werte bilden die Basis für die Unternehmenskultur und den Erfolg von Refresco: unternehmerisch, marktgerecht, verantwortungsbewusst, exzellent und innovativ. Das weckt auch die Neugier der Presse. 

Im Redaktionsgespräch mit der Rheinischen Post (RP) diskutierte Personalleiter Johannes Hansen kürzlich für Refresco Deutschland mit drei anderen Unternehmern, warum Werte gerade in der heutigen Zeit wichtig sind und wie sie sich in der Praxis auswirken. Die RP ist eine der wichtigsten Tageszeitungen bundesweit und die auflagenstärkste Zeitung am Sitz der Hauptverwaltung von Refresco.  

Hier lesen Sie den vollständigen Bericht. 

 

01. Dezember 2016

Bundesehrenpreis für Fruchtgetränke von Refresco

Höchste Auszeichnung der deutschen Ernährungswirtschaft

Fruchtgetränke aus dem Werk Calvörde der Refresco Deutschland GmbH sind mit dem Bundesehrenpreis ausgezeichnet worden. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) verleiht diese Auszeichnung ausschließlich an Unternehmen, die höchste Qualitätskriterien erfüllen und bei der Internationalen Qualitätsprüfung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) die besten Testergebnisse erzielen. Staatssekretär Peter Bleser vom Bundeslandwirtschaftsministerium und DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing überreichten Ende November Urkunde und Medaille auf der Fachmesse Intervitis Interfructa Hortitechnica in Stuttgart an Marcus Odewald, Lebensmitteltechnologe und Industriemeister für Fruchtsaft und Getränketechnologie bei der Refresco Deutschland GmbH in Calvörde.

„Die Bundesehrenpreisträger gehören zu den Besten ihres Fachs. Das kontinuierliche Streben nach Qualität ist ein Grundpfeiler ihres Handelns. Mit ihren Erzeugnissen setzen sie richtungsweisende Signale für Spitzenqualität, Geschmack und Genuss“, lobte DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Stiebing. 

Foto: Bundesehrenpreis für Refresco: Staatssekretär Peter Bleser (l.) überreicht zusammen mit DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing (r.) Medaille und Urkunde an Marcus Odewald, Lebensmitteltechnologe und Industriemeister für Fruchtsaft und Getränketechnologie bei der Refresco Deutschland GmbH in Calvörde. (Foto: DLG) 

 

 

21. November 2016

IHK ehrt Herrather Refresco-Mitarbeiter für seine Bestleistung in der Ausbildung

Mit einer Feier in der Düsseldorfer Tonhalle würdigten die Industrie- und Handelskammern NRW kürzlich die hervorragenden Leistungen der Landesbesten Auszubildenden 2016. Einer von ihnen: Sascha Schurig, Fruchtsafttechniker am Standort Herrath der Refresco Deutschland GmbH. Als einer von 19 Nachwuchskräften aus dem Bezirk der IHK Mittlerer Niederrhein schloss der 24-Jährige seine zweijährige Berufsausbildung bei Refresco mit der Gesamtnote „Sehr gut“ ab. 

„Als Beste der Besten zeigen Sie, dass die berufliche Ausbildung Spitzenleistungen hervorbringt“, lobte Prof. Dr. Ulrich Lehner, Präsident der IHK zu Düsseldorf, die erfolgreichen Absolventen vor mehr als 1.000 Gästen. 

Mehr über die Top-Leistungen der Nachwuchskräfte und die Feier der Landesbesten erfahren Sie in der Pressemeldung der IHK Mittlerer Niederrhein. Wir gratulieren Sascha Schurig (3. von rechts im Bild) sehr herzlich zu seinem ausgezeichneten Ausbildungserfolg! 

 

15. November 2016

Evangelische Stiftung Neinstedt und Naturpark Drömling freuen sich über je 1.000 Euro

Im Rahmen des bundesweiten Aktionstags „Besuch deinen Saftladen!“ des Deutschen Verbands der Fruchtsaft-Industrie besuchten am 17. September 2016 rund 1.200 Gäste die Refresco Getränkeproduktion am Standort Calvörde.

Darunter auch eine Gruppe von Bewohnern der ortsansässigen Wohneinrichtung der Evangelischen Stiftung Neinstedt für Menschen mit Behinderung. Diese hatten nun allen Grund zur Freude, gemeinsam mit ihrem Wohnhausleiter Michael Lange nahmen sie kürzlich einen Scheck über 1.000 Euro entgegen. Überreicht wurde er von Volker Tuisl, Werksleiter der Refresco Deutschland GmbH in Calvörde. Das Geld stammt aus dem Erlös des Tages der Offenen Tür und einer Spende von Refresco und wird verwendet, um technische Ausstattung, wie beispielsweise Sprachcomputer, in den Wohngruppen zu modernisieren. 

Einen zweiten Spendenscheck über 1.000 Euro erhielt Fred Braumann, Leiter der Naturparkverwaltung Drömling. Dank der Unterstützung von Refresco Deutschland bekommen die Junior-Ranger des Naturparks nun mit neuen Ferngläsern einen noch besseren Einblick in die Natur. Außerdem werden weitere Projekte im größten Moor Sachsen-Anhalts mit dem Spendengeld von Refresco unterstützt.

Foto 1: Gemeinsam mit ihrem Wohnhausleiter Michael Lange (li.) freuten sich die Bewohner der ortsansässigen Wohneinrichtung der Stiftung Neinstedt sichtlich, als sie von Volker Tuisl, Werksleiter der Refresco Deutschland GmbH in Calvörde (re.), den Spendenscheck entgegen nahmen. 

Foto 2: Einen weiteren Scheck über 1.000 Euro überreichte Volker Tuisl (re.) im Namen von Refresco Deutschland an Fred Braumann, den Leiter der Naturparkverwaltung Drömling (li.). 

27. Oktober 2016

Sportlicher Einsatz für den guten Zweck

Bei strahlendem Sonnenschein und spätsommerlichen Temperaturen schnürten mehr als 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Refresco am 14. September die Laufschuhe, um gemeinsam beim Mönchengladbacher Firmenevent Run & Fun 2016 an den Start zu gehen. 

Run & Fun gilt nicht umsonst als Mönchengladbachs buntester und verrücktester Charity-Lauf: Die Fruchtsaftexperten meisterten gemeinsam mit Wikingern, Krankenschwestern, Engelchen und Apothekern in wehenden Kitteln den 5,2 Kilometer langen Kurs durch den Nordpark. Live-Berichterstattung aus dem Stadion und von der Strecke, Video-Drohnen, kühle Getränke und Musik sorgten bei Zuschauern und Läufern gleichermaßen für fabelhafte Stimmung. Der Lauf diente  einem guten Zweck: Insgesamt kamen dank des sportlichen Einsatzes in diesem Jahr 3.000 Euro für die Aktion „Lichtblicke“ zusammen. 

Unter den mehr als 3.500 Teilnehmern waren die Refresco-Läufer in ihren leuchtend grünen Firmen-Shirts mit dem Aufdruck „Willkommen am Ende der Durststrecke“ schon von Weitem als Team erkennbar. Es setzte sich aus Mitarbeitern der Hauptverwaltung und des Produktionsstandorts in Mönchengladbach-Herrath zusammen, aber auch Kolleginnen und Kollegen aus den Werken in Erftstadt und dem niederländischen Maarheeze gingen an den Start. Im Ziel gratulierte Personalleiter Johannes Hansen allen Refresco-Läufern und zeichnete sie für ihre tolle sportliche Leistung mit einer unternehmenseigenen Gold-Medaille aus. Bei kühlen Getränken und guter Musik ließen die Athleten dann gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen von Refresco, die an der Strecke und im Zieleinlauf kräftig angefeuert haben, und den Teams von über 180 weiteren Firmen den Abend entspannt ausklingen.

Foto1: Mehr als 30 Mitarbeitern der Hauptverwaltung von Refresco Deutschland und des Produktionsstandorts in Mönchengladbach-Herrath, aber auch Kolleginnen und Kollegen aus den Werken in Erftstadt und dem niederländischen Maarheeze gingen beim Run & Fun 2016 für den guten Zweck an den Start.

Foto 2: Mit ihren leuchtend grünen Firmen-Shirts mit dem Aufdruck „Willkommen am Ende der Durststrecke“ waren die Refresco-Läufer schon von Weitem als Team erkennbar. 

17. Oktober 2016

Tag der Offenen Tür in Calvörde: Fast 1.200 Besucher blickten hinter die Kulissen unserer Getränkeproduktion

  • Exklusive Einblicke in die Getränkeherstellung 
  • Bunter Mix aus Information, Unterhaltung, Leckereien und Gewinnmöglichkeiten
  • Erlös des Tages geht als Spende an die Evangelische Stiftung Neinstedt und den Naturpark Drömling

Unter dem Motto „Besuch deinen Saftladen!“ hat Refresco am 17. September 2016 erstmals die Türen des Produktionsstandorts in Calvörde für interessierte Besucher geöffnet. Im Rahmen des bundesweiten Aktionstags des Deutschen Verbands der Fruchtsaft-Industrie erlebten rund 1.200 Gäste den ganzen Tag über einen Mix aus spannenden Einblicken in die Welt der Getränke, unterhaltsamem Rahmenprogramm für Groß und Klein sowie leckerer Verpflegung und einem Gewinnspiel. Wie Werksleiter Volker Tuisl verriet, standen zwei Sieger des Tages bereits im Vorfeld fest: „Aus dem Erlös des Tages werden wir die Evangelische Stiftung Neinstedt und den Naturpark Drömling mit einer Spende unterstützen.“ 

Wer immer schon einmal erleben wollte, wie Fruchtsaftgetränke nach individuellem Rezept aus natürlichen Zutaten gemischt und Getränkeverpackungen vollautomatisch befüllt werden, war beim Tag der Offenen Tür von Refresco in Calvörde genau richtig. Beim Werksrundgang bot sich den Gästen die Möglichkeit, einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der Getränkeherstellung zu werfen. Die Fruchtsaftexperten – vom Produktentwickler bis zum Personalverantwortlichen – verrieten außerdem, wie neue spannende Erfrischungsideen entstehen und welche abwechslungsreichen Berufe die Getränkebranche bietet. Derzeit stellen 238 Refresco-Mitarbeiter, darunter acht Auszubildende, am Standort Calvörde auf zehn Linien hochwertige Fruchtsäfte, Nektare, Fruchtsaftgetränke, Eistees und Near Water-Produkte her. 

Bei einem bunten Rahmenprogramm, Leckereien vom Grill, einer Kuchenvielfalt, Eis und fruchtigen Cocktailvariationen konnten die Gäste den Tag gemütlich ausklingen lassen. Ein Clown und eine Hüpfburg begeisterten die kleinen Besucher; die Blaskapelle Holzmühlentaler sowie ein DJ sorgten für die musikalische Unterhaltung. Mit dem Quiz „Ganz schön rätselsaft“ konnte das neu gewonnene Wissen über Fruchtsäfte & Co getestet werden. Die Gewinnerin des Gewinnspiels konnte sich mit den richtigen Antworten über einen Fahrrad-Gutschein im Wert von 250€ freuen.

Foto 1: Unter dem Motto „Besuch deinen Saftladen!“ haben die Mitarbeiter von Refresco am 17. September 2016 zum ersten Mal interessierte Besucher am Produktionsstandort Calvörde begrüßt.

Foto 2: Wer immer schon einmal erleben wollte, wie Fruchtsaftgetränke nach individuellem Rezept aus natürlichen Zutaten gemischt werden, war beim Tag der Offenen Tür von Refresco in Calvörde genau richtig.

Foto 3: Beim Blick hinter die Kulissen verrieten die Fruchtsaftexperten außerdem, wie neue spannende Erfrischungsideen entstehen. 

Foto 4: An ausgewählten Stationen erwartete die Besucher auf dem Werksrundgang allerlei Wissenswertes über die Getränkeherstellung.

Foto 5: Als Mitglied des Management Teams von Refresco Deutschland begrüßte Personalleiter Johannes Hansen die Besucher. 

 

 

26. September 2016

DLG-Urkundenregen für Getränke aus Calvörde

Mit insgesamt 15 Urkunden hat das Testzentrum Lebensmittel der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) kürzlich Produkte aus dem Werk Calvörde der Refresco Deutschland GmbH ausgezeichnet. Ein Gremium anerkannter Experten würdigte damit die erstklassige Qualität der vorgestellten Produkte. In umfangreichen sensorischen Analysen und Laboruntersuchungen konnten die von Refresco hergestellte Säfte und Fruchtsaftgetränke besonders überzeugen und wurden damit mit vier Goldauszeichnungen, fünf Silber- und sechs Bronzeurkunden prämiert. 

Die Internationale DLG-Qualitätsprüfung zählt zu den wichtigsten Auszeichnungen der Getränkebranche. Nur Produkte, die in allen Tests überzeugen, erhalten das Siegel „DLG-prämiert“ in Gold, Silber oder Bronze. Eine Übersicht aller ausgezeichneten Frucht- und Erfrischungsgetränke finden Sie im Internet unter: www.DLG-Verbraucher.info.

22. September 2016

DLG-Prüfungen belegen: Produkte aus Erftstadt sind erstklassig

Ein erstklassiges Ergebnis haben Getränke aus dem Werk Erftstadt der Refresco Deutschland GmbH kürzlich bei den Qualitätsprüfungen der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) erzielt: Jedes der zwölf vorgestellten Produkt wurde für seine hohe Qualität mit dem Prädikat „DLG-prämiert“ ausgezeichnet. Insgesamt zwei Gold-, sieben Silber- und drei Bronze-Urkunden konnten die Getränkeexperten aus Erftstadt in diesem Jahr entgegennehmen. 

Die Internationale DLG-Qualitätsprüfung ist eine der wichtigsten Auszeichnungen der Getränkebranche. Mehr als 800 verschiedene Produkte wurden in diesem Jahr überprüft. „Alle Produkte wurden auf Basis aktueller und wissenschaftlich abgesicherter Prüfmethoden von ausgewiesenen Experten getestet“, unterstreicht Thomas Burkhardt, Bereichsleiter Beverage im DLG-Testzentrum Lebensmittel, die hohe Aussagekraft der Qualitätsprüfung und der DLG-Prämierungen. Die Frucht- und Erfrischungsgetränke mussten ihre Qualität sowohl in sensorischen Analysen von Farbe, Aussehen, Geruch und Geschmack, als auch in detaillierten Laboruntersuchungen und Kontrollen der Deklaration unter Beweis stellen.

05. August 2016

Tag der Offenen Tür: Blick hinter die Kulissen der Saftproduktion

  • Besucher erleben modernste Getränkeherstellung live

  • Produkte von Refresco finden ihren Weg auf fast jeden Tisch 

  • Bundesweiter Aktionstag des Deutschen Verbands der Fruchtsaft-Industrie

Mit einem Tag der Offenen Tür lädt die Refresco Deutschland GmbH am 17. September 2016 von 10 bis 16 Uhr erstmals die Bevölkerung zu einem Blick hinter die Kulissen ihres Produktionsstandorts in Calvörde ein. Die Fruchtsaftexperten zeigen im Rahmen des bundesweiten Aktionstags „Besuch Deinen Saftladen“ des Deutschen Verbands der Fruchtsaft-Industrie, unter welchen strengen Sicherheits- und Hygienebedingungen Erfrischungsgetränke in einem hochmodernen Abfüllwerk hergestellt werden. „Unsere Gäste sind live dabei, wenn wir fruchthaltige Getränke nach individuellen Rezepten mischen, PET-Flaschen aus Kunststoff-Rohlingen blasen und Getränkeverpackungen vollautomatisch befüllen“, verrät Volker Tuisl, Leiter des Werks Calvörde bei Refresco Deutschland.

Mit rund 230 Mitarbeitern stellt Refresco am Standort Calvörde auf zehn Linien Fruchtsäfte, Nektare, Fruchtsaftgetränke, Eistees und Near Water-Produkte her. Über bekannte Discounter und Einzelhändler im In- und Ausland, wie Rewe, Lidl oder Aldi, finden Getränke von Refresco ihren Weg auf fast jeden Tisch. Reichlich Gelegenheit zu einer Kostprobe wird es auch beim Tag der Offenen Tür geben: Neben der Werksbesichtigung wartet ein buntes Rahmenprogramm mit kühlen Getränken, leckerer Verpflegung, einem Gewinnspiel und Vielem mehr auf die Besucher.

29. Juli 2016

Refresco macht mit der Übernahme von Whitlock Packaging den ersten Schritt in die USA

Lesen Sie mehr dazu in der englischen Pressemitteilung unter www.refresco.com.

07. Juli 2016

Ausgezeichnete Tee- und Fruchtsaftqualität aus Grünsfeld

Für ihre hohe Qualität hat die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) kürzlich Produkte der Refresco Deutschland GmbH aus dem Werk Grünsfeld mit einer Gold-, zwei Silber- und einer Bronzemedaille ausgezeichnet. Insbesondere der von Refresco hergestellte zuckerfreie Eistee Pfirsich der Marke Captains Tea überzeugte die Experten der DLG in umfangreichen Sensorik-, Labor- und Deklarationsüberprüfungen. Dank seiner erstklassigen Qualität erhielt er die DLG-Prämierung in Gold. Mit einer Silbermedaille wurden der Eistee Zitrone der gleichen Marke sowie das „Fruchtstern“ Multivitamin-Fruchtsaftgetränk ausgezeichnet. Eine Bronze-Prämierung nahmen die Getränkeexperten von Refresco für den Eistee Pfirsich von Captains Tea entgegen.

Die Medaillen in Gold, Silber und Bronze werden jedes Jahr anlässlich der Internationalen DLG-Qualitätsprüfung vergeben und zählen zu den wichtigsten Preisen der Getränkebranche. „Die DLG-prämierten Frucht- und Erfrischungsgetränke zeichnen sich durch eine hohe Qualität und einen besonderen Genusswert aus“, erklärte Thomas Burkhardt, Bereichsleiter Beverage im DLG-Testzentrum Lebensmittel, das gute Abschneiden der Produkte aus Grünsfeld bei der DLG-Prüfung.

Ansprechpartner für die Presse:
Michael Obst 
Tel.      +49 (0) 2161 40645-10
michael.obst@relations-co.de 

Ansprechpartnerin bei Refresco:
Katrin Laja
Tel.      +49 (0) 2161 2941-153
katrin.laja@refresco.com

03. Juni 2016

Aus dem PepsiCo-Werk Hamburg wird die Refresco Hamburg GmbH

Zum 01. Juni 2016 hat Refresco den PepsiCo-Produktionsstandort in Hamburg übernommen. Zuvor hatte das Bundeskartellamt grünes Licht für die Transaktion gegeben. Rund 100 Beschäftigte des Standorts, der zukünftig als Refresco Hamburg GmbH firmiert, wurden am Tag des Übergangs als neue Mitarbeiter der Business Unit Deutschland bei Refresco begrüßt. „Wir freuen uns, dass wir in einem konstruktiven Prozess mit dem bisherigen Eigentümer PepsiCo den Betriebsübergang auf Refresco erfolgreich abgeschlossen haben. Mit dem 1. Juni 2016 können wir nun gemeinsam damit beginnen, unser neues Werk Refresco Hamburg vollständig in unsere Geschäftseinheit zu integrieren“, erklärte Dr. Bernd Groß, bisher verantwortlich für strategische Projekte bei Refresco Deutschland und zukünftig Mitgeschäftsführer der Refresco Hamburg GmbH.

Im Rahmen einer exklusiven, langfristigen Co-Packing-Vereinbarung werden die Fruchtsaftexperten für Pepsi die bisherige Getränkeabfüllung am Standort übernehmen. Damit setzt Refresco die Buy-and-build-Strategie konsequent fort und baut die Co-Packing-Aktivitäten sowie die Präsenz am deutschen Markt deutlich aus. Mit dieser Zusammenarbeit intensiviert Refresco auch die Beziehungen zu PepsiCo, einem der internationalen Schlüsselkunden, für den bereits seit Längerem in Frankreich, Spanien, Benelux und UK sehr erfolgreich Co-Packing-Aktivitäten durchgeführt werden.

Foto: Beschäftigte des neuen Standorts wurden am Tag des Übergangs als neue Mitarbeiter der Business Unit Deutschland bei Refresco begrüßt.

30. Mai 2016

Refresco mit Produktinnovationen und neuem Logo auf der „Welt der Handelsmarken“ 2016

  • Neue Produkte, interessante Kontakte und innovative Getränkeideen auf der weltweit größten Handelsmarken-Messe

  • Erstmals neues Refresco-Logo vorgestellt

  • Geschäftsführer und Vertriebsmitarbeiter aller Business Units von Refresco gemeinsam an einem Stand

Auch in diesem Jahr hat sich Refresco wieder erfolgreich auf der weltweit größten Fachmesse „Welt der Handelsmarken“ der Private Label Manufacturers Association (PLMA, 23. bis 24. Mai 2016) präsentiert. 

Zwei Tage lang drehte sich am Stand von Refresco im RAI Exhibition Centre alles um neue Produkte, interessante Kontakte und innovative Getränkeideen. Geschäftsführer und Vertriebsmitarbeiter aus den Bereichen Retail und Co-Packing aller Business Units nutzten das Branchentreffen, um Kunden am Stand von Refresco Produktinnovationen vorzustellen und sich mit ihnen über die aktuellen Marktentwicklungen auszutauschen. Außerdem wurde auf der Messe in Amsterdam erstmals das neue Refresco-Logo präsentiert.

Insgesamt wurden an beiden Tagen mehr als 12.000 Einkäufer und Besucher aus über 110 Ländern zur diesjährigen Handelsmarken-Fachmesse erwartet. Mehr als 2.400 ausstellende Unternehmen aus über 70 Ländern waren in den zwölf Messehallen mit Ständen vertreten. 

Foto: Der Stand von Refresco auf der "Welt der Handelsmarken" 2016 stand ganz im Zeichen des neuen Logos.

Ansprechpartner für die Presse:
Michael Obst 
Tel.      +49 (0) 2161 40645-10
michael.obst@relations-co.de 

Ansprechpartnerin bei Refresco:
Katrin Laja
Tel.      +49 (0) 2161 2941-153
katrin.laja@refresco.com

19. Mai 2016

Herrather Labor strahlt mit dem Team um die Wette

Umbauarbeiten abgeschlossen

Großzügige, moderne Arbeitsflächen, wohin das Auge blickt: Im vergangenen Jahr hat Refresco Deutschland investiert, um sein Labor in Herrath rundum zu erneuern. Sechs Monate lang wurden vier kleine Räume, die früher bereits zum Laborbereich gehörten, bis auf die Grundmauern entkernt, modernisiert, umgestaltet, renoviert und neu eingerichtet.

Das Gesamtergebnis lässt nicht nur das Labor-Team in Herrath strahlen. „Dank der neuen, hellen, modernen und professionellen Ausstattung hinterlässt unser Analysenbereich nun auch bei Besuchern den besten Eindruck“, freut sich Labor-Leiterin Katharina Schütter. Eine neue Raumaufteilung mit großem, luftigem Arbeitslabor und separatem Vorraum für die Verpackungskontrolle stellt sicher, dass das Team der Qualitätssicherung nun alle Arbeitsschritte noch einfacher im Blick hat und besser zusammenarbeiten kann. Moderne Abzüge für die verschiedenen Tätigkeiten, diverse Chemikaliensicherheitsschränke, die moderne Klimatisierung und eine energiesparende Heizung sorgen in jeder Hinsicht für ein gutes Klima im Herrather Labor.

Foto: Im neuen Herrather Labor haben Katharina Schütter, Abteilungsleiterin Qualitätssicherung (l.), und Tina Töpfer, stellvertretende QS-Leiterin (r.), mit ihrem Team optimale Arbeitsbedingungen.

19. April 2016

CEO Hans Roelofs zu Besuch

Die Refresco Deutschland GmbH war für den CEO der Refresco Holding, Hans Roelofs, und Group Managing Director Vincent Delozière in diesem Jahr die erste Station, um ihre Zukunftspläne zu präsentieren. Gemeinsam mit der Geschäftsführung und leitenden Mitarbeitern aus der Zentrale und allen vier Werken diskutierten beide Führungskräfte, wie sie ihre Wachstumsziele für die Refresco Group zukünftig erreichen wollen.

Hans Roelofs zog eine positive Bilanz des vergangenen Jahres 2015 und stellte fest, dass mit dem erfolgreichen Abschluss der Integration von Gerber Emig ein weiterer Meilenstein in der Refresco-Geschichte gesetzt worden sei. Da die Ziele für die Zukunft nicht allein durch organisches Wachstum zu erreichen seien, gelte es nun, mit Nachdruck die „Buy-and-build“-Strategie weiter umzusetzen. Weitere Fusionen und Akquisitionen bezeichnete er als ebenso wichtig wie den Einsatz neuer Technologien. Vincent Delozière, seit September 2015 zuständig für das operative Geschäft der Holding, erläuterte dazu: „Innovationen spielen für uns eine ganz wesentliche Rolle, um unseren Kunden mehr Wert zu bieten.“

Foto (v.l.): Frank Stratmann, Geschäftsführer der Refresco Deutschland GmbH, Hans Roelofs, CEO der Refresco Group, und Vincent Delozière, Group Managing Director der Refresco Group. Foto: Refresco

13. April 2016

Doppel-Gold für Refresco Deutschland

  • Wasser aus Erftstadt für hohe Qualität ausgezeichnet

  • DLG unterzieht mehr als 230 Wässer umfassenden wissenschaftlichen Tests

  • Fünfköpfige Experten-Kommission entscheidet über Prämierung

Für ihre besonders hohe Qualität wurden Mineralwässer aus dem Werk Erftstadt der Refresco Deutschland GmbH kürzlich mit zwei Goldmedaillen geehrt. Die beiden Produkte Surf Mineralwasser Classic und Still aus der Noé-Quelle überzeugten die Experten bei der Internationalen Qualitätsprüfung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) für Mineral-, Quell- und Tafelwasser. Thomas Burkhardt, Projektleiter im DLG-Testzentrum Lebensmittel, betont: „Die DLG-prämierten Wässer zeichnen sich durch eine hohe Qualität und einen besonderen Genusswert aus. Alle Produkte wurden dafür in neutralen Tests auf Basis aktueller und wissenschaftlich abgesicherter Prüfmethoden von Experten getestet.“

Die DLG hatte in diesem Jahr Produktproben von über 230 Mineralwässern umfassenden sensorischen, chemisch-physikalischen und mikrobiologischen Prüfungen unterzogen. Nur Produkte, die eine fünfköpfige Kommission in allen Kategorien durch besondere Qualität überzeugen konnten, erhielten die Auszeichnung „DLG-prämiert“ in Gold, Silber oder Bronze. „Als Durstlöscher, Mineralstofflieferant und Erfrischungsgetränk zählt natürliches Mineralwasser zu den wesentlichen Bestandteilen einer gesunden Ernährung“, erklärt Frank Stratmann, Geschäftsführer der Refresco Deutschland GmbH. „Erstklassige Qualität ist für uns selbstverständlich. Wenn sie gleich mit zwei Goldmedaillen ausgezeichnet wird, freut uns das natürlich besonders!“ 

Foto: Eine fünfköpfige Experten-Kommission der DLG unterzog über 230 Mineralwässer umfassenden sensorischen, chemisch-physikalischen und mikrobiologischen Prüfungen. Nur Produkte, die in allen Kategorien durch besondere Qualität überzeugen konnten, erhielten die Auszeichnung „DLG-prämiert“ in Gold, Silber oder Bronze. Foto: DLG

 

Ansprechpartner für die Presse:
 Michael Obst 
 Tel.      +49 (0) 2161 40645-10
 michael.obst@relations-co.de

Ansprechpartnerin bei Refresco:
 Katrin Laja
 Tel.      +49 (0) 2161 2941-153
 katrin.laja@refresco.com

 

11. April 2016

Refresco erwirbt Co-Packing-Unternehmen DIS

  • Refresco verkündet Kauf von 100 Prozent der Anteile an DIS

  • Führender Komplettanbieter für Erfrischungsgetränke vollzieht nächsten Schritt bei der Umsetzung seiner Buy-and-build-Strategie

  • Niederländisches Traditionsunternehmen DIS produziert jährlich 300 Millionen Liter (800 Millionen Dosen)

Mit dem Erwerb des niederländischen Getränkeproduzenten DIS hat Refresco, führender europäischer Komplettanbieter für Erfrischungs- und Fruchtsaftgetränke, den nächsten Schritt bei der Umsetzung seiner Buy-and-build-Strategie vollzogen und zugleich seine starke Position im Bereich Co-Packing weiter gestärkt.

1964 gegründet, ist DIS ein etablierter Co-Packer mit langjährigen Kundenbeziehungen. Jährlich füllt das Unternehmen rund 300 Millionen Liter Getränke in 800 Millionen Dosen ab, davon 78 Prozent nicht alkoholische Erfrischungsgetränke und Energy Drinks sowie 22 Prozent für regionale und internationale Brauereien. DIS beschäftigt 198 Mitarbeiter und betreibt einen hochmodernen Produktionsstandort im niederländischen Sittard.

Ansprechpartner für die Presse:
Michael Obst 
Tel.     +49 (0) 2161 40645-10
michael.obst@relations-co.de  

Ansprechpartnerin bei Refresco:
Katrin Laja
Tel.    +49 (0) 2161 2941-153
katrin.laja@refresco.com 

04. April 2016

Hardthof-Relaunch: fruchtige Getränkevielfalt im frischen Design

  • Moderne Farbgestaltung erleichtert Verbrauchern die Produktauswahl

  • Vollsortiment in allen beliebten Geschmacksrichtungen

  • Zertifizierungen belegen hohe Qualitätsstandards

Die Traditionsmarke Hardthof steht für eine fruchtige Getränkevielfalt und bietet vor allem Kunden, die keine eigene Handelsmarke führen, ein attraktives Sortiment an fruchthaltigen Getränken an. Mit Verpackungen und Trays in modernem, frischem Design fallen die Hardthof-Getränke Verbrauchern auf den ersten Blick ins Auge. Dabei können sie die verschiedenen Geschmacksrichtungen dank des Markendesigns ab sofort farblich noch leichter unterscheiden. 

„Unsere Traditionsmarke Hardthof kombiniert langjährige Erfahrung mit modernen Produkten“, erklärt Katrin Laja, Marketing und Category Managerin der Refresco Deutschland GmbH, „und das schlägt sich auch im neuen frischen Design nieder.“ 1950 wurden die ersten Hardthof-Säfte in Flaschen abgefüllt; seit 2002 gehört die Marke zu Refresco. Das Hardthof-Sortiment umfasst fruchthaltige Getränke in allen beliebten Geschmacksrichtungen: von hundertprozentigen Fruchtsäften über Nektare, ACE Vitamingetränke, kalorienreduzierte Säfte bis hin zu Eistees. Zugleich trägt es der steigenden Nachfrage der Verbraucher nach veganer Ernährung Rechnung. Bereits jetzt sind viele Hardthof-Artikel mit dem offiziellen V-Label der Europäischen Vegetarier Union gekennzeichnet. Externe Zertifizierungen, u.a. nach IFS Food Version 6, DIN EN ISO 9001 (Umweltmanagement), DIN EN ISO 50001 (Energiemanagement) und Sure Global Fair, stehen für das konsequente Streben von Refresco Deutschland nach höchster Qualität.
 

Foto: Refresco

Ansprechpartner für die Presse:
Michael Obst 
Tel.     +49 (0) 2161 40645-10
michael.obst@relations-co.de 

Ansprechpartnerin bei Refresco:
Katrin Laja
Tel.    +49 (0) 2161 2941-153
katrin.laja@refresco.com

26. Februar 2016

Refresco erwirbt PepsiCo-Produktionsstandort in Hamburg

  • Stärkere Marktpräsenz und mehr Co-Packing dank neuer Akquisition
  • Transaktion voraussichtlich im zweiten Quartal 2016 abgeschlossen
  • Refresco setzt Wachstumsstrategie konsequent fort

Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamtes hat die Refresco Deutschland GmbH mit Sitz in Mönchengladbach mit PepsiCo die Übernahme des Hamburger Produktionsstandortes vereinbart. Die Übereinkunft beinhaltet auch einen exklusiven Co-Packing-Vertrag für 10 Jahre. 

„Damit setzen wir unsere Buy & Build-Strategie konsequent fort und wachsen weiter. Deutschland ist eine wichtige Region für die Refresco Gerber Gruppe und mit dieser Akquisition verbessern wir unsere Marktpräsenz. Wir erwarten, dass die Transaktion im zweiten Quartal 2016 endgültig abgeschlossen sein wird", sagt Hans Roelofs, CEO der Refresco Gerber-Gruppe.

Frank Stratmann, Geschäftsführer der Refresco Deutschland GmbH, erläutert: „Mit dem neuen Produktionsstandort in Hamburg stärken wir unsere strategische Ausrichtung im wichtigen Co-Packing-Segment. Dies ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für die deutsche Business Unit.“

21. Januar 2016

Orangensaft – besser als das Original

Zu einem erstaunlichen Ergebnis kamen Wissenschaftler der Universität Hohenheim: Orangensaft leistet nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Ernährung, sondern ist sogar gesünder als die Orange selbst! In einer zweistufigen Studie konnten die Forscher nachweisen, dass Nährstoffe aus pasteurisiertem Saft deutlich besser vom Körper aufgenommen werden als aus der frischen Frucht. Orangensaft ist damit nicht nur ein wertvoller Vitamin C-Lieferant, sondern versorgt den Körper auch optimal mit wertvollen Antioxidantien, die die Körperzellen vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen. 

Diplom-Lebensmittel-Ingenieur Julian Aschoff von der Fakultät für Technologie und Analytik pflanzlicher Lebensmittel an der Universität Hohenheim hat gemeinsam mit Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Dr. Reinhold Carle die Studie durchgeführt. Der Forscher erklärt: „Bei unseren Untersuchungen konnten wir feststellen, dass aus pasteurisiertem Orangensaft ungefähr doppelt so viele Carotinoide aufgenommen werden wie aus einer handelsüblichen Orange.“ Die Ursache liege im Herstellungsverfahren des Saftes. Auch mit dem Vorurteil, Orangensaft sei ebenso ungesund wie Cola, räumt der Forscher auf: „Kaum ein Konsument hat Zeit, täglich genug Gemüse oder Obst zu sich zu nehmen. In Maßen konsumiert, also ein Glas mit 200 ml pro Tag, kann Orangensaft zu einer gesunden Ernährung beitragen und uns mit den Nährstoffen versorgen, die unser Körper benötigt.“ Orangensaft enthält weder Koffein, noch Phosphorsäure oder künstlich hinzugefügten Zucker. Es sind nur die Nährstoffe enthalten, die die natürliche Frucht bietet – weniger ist bei einer gesunden Ernährung eben oft mehr.

Lesen Sie hier mehr zu der Studie der Universität Hohenheim

04. Januar 2016

Erfahren Sie alles über gesunde Fruchtsäfte – unter www.natürlich-mit-saft.eu

Wissenswertes rund um den Fruchtsaft, kurz und prägnant zusammengefasst, finden Verbraucher seit Kurzem unter www.natürlich-mit-saft.eu. Die zentrale Informationsplattform bietet nicht nur Interessantes zu Warenkunde und Ernährung, sondern auch spannende Geschichten, beispielsweise zur Getränkeherstellung. Wie aus verschiedenen Säften im Handumdrehen die leckersten alkoholfreien Cocktails entstehen, erfahren Besucher ebenfalls auf der Website. 

Die Homepage ist Teil der Kampagne „Natürlich mit Saft“ des Verbands der deutschen Fruchtsaft-Industrie e.V. (VdF), an der sich auch Refresco beteiligt. „Mit dieser Kampagne möchten wir Verbrauchern zeigen, dass Fruchtsäfte zeitgemäße, natürliche und gesunde Lebensmittel sind“, erklärt Frank Stratmann, Geschäftsführer der Refresco Deutschland GmbH. 

Über das ganze Jahr hinweg informiert der VdF Besucher in sozialen Netzwerken, auf Messen und bei anderen deutschlandweiten Aktivitäten über Fruchtsäfte und ihre Herstellung. Frank Stratmann: „Dieses Anliegen unterstützen wir gerne und freuen uns schon jetzt darauf, interessierte Besucher bei zwei bundeweiten Aktionstagen am 17. und 18. September 2016 in unseren modernen Produktionsstätten begrüßen zu können.“ 

Informieren auch Sie sich über gesunde Fruchtsäfte und die Kampagne des VdF! Unter www.natürlich-mit-saft.eu!

11. Dezember 2015

Schließung des Werks Dachwig

Die Refresco Deutschland GmbH schließt zum 31. Dezember 2015 das Werk Dachwig. Als wichtigstes Anliegen im Zuge dieser Entwicklung setzt das Unternehmen sich dafür ein, die Folgen für die 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so verträglich wie möglich zu gestalten. Bedauerlicherweise konnten nicht für alle neue Positionen bei Refresco Deutschland gefunden werden. Einige Mitarbeiter haben das Angebot des Unternehmens angenommen und werden zukünftig in den Werken Calvörde, Grünsfeld oder Erftstadt weiter für Refresco tätig sein. Alle anderen werden bei der Arbeitsplatzsuche aktiv unterstützt und haben dank der derzeit erfreulichen Arbeitsmarktsituation im Großraum Erfurt gute Chancen, zeitnah einen neuen Arbeitsplatz zu finden.

Foto: Das Werk Dachwig der Refresco Deutschland GmbH

Ansprechpartner für die Presse:
Michael Obst
Tel.     +49 (0) 2161 40645-10
michael.obst@relations-co.de 

Ansprechpartnerin bei Refresco:
Katrin Laja
Tel.    +49 (0) 2161 2941-153
katrin.laja@refresco.com

23. Oktober 2015

Refresco erhält für ausgezeichnete Qualität den Bundesehrenpreis

  • Höchste Auszeichnung der deutschen Lebensmittelwirtschaft 

  • DLG-Vizepräsident: „Botschafter genussvoller Qualitätsprodukte“

  • Refresco ist als Hersteller von Fruchtsäften führend

Für ihre ausgezeichneten Qualitätsleistungen konnte die Refresco Deutschland GmbH nun die höchste Ehrung der deutschen Lebensmittelwirtschaft entgegennehmen. Auf der anuga 2015 wurde der führende Hersteller für Fruchtsäfte und Erfrischungsgetränke mit dem Bundesehrenpreis für Fruchtgetränke des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ausgezeichnet. Wie wichtig die hohe Qualität der deutschen Fruchtsäfte für die gesamte Lebensmittelbranche ist, betonte der Vizepräsident der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) e.V., Prof. Dr. Achim Stiebig, in seiner Laudatio: „Die ausgezeichneten Unternehmen setzen hier richtungsweisende Maßstäbe und dürfen sich deshalb zurecht als Botschafter genussvoller Qualitätsprodukte bezeichnen.“

Refresco Deutschland hatte sich bei der Internationalen DLG-Qualitätsprüfung 2015 gegen über 100 Wettbewerber durchgesetzt und wurde für seine hervorragenden Testergebnisse gemeinsam mit 18 weiteren deutschen Herstellern von Fruchtsaftgetränken mit dem Bundesehrenpreis ausgezeichnet. „Dieser Preis ist für uns Anerkennung und Ansporn zugleich“, erklärte Frank Stratmann, Geschäftsführer der Refresco Deutschland GmbH. „Schon heute finden sie unsere Produkte auf fast jedem Tisch. Mit der ausgezeichneten Qualität unserer Getränke leisten wir einen wichtigen Beitrag zu einer modernen gesunden Ernährung.“ 

Foto: Auf der anuga 2015 nahm Katrin Laja (M.), Marketing/Category Management, für die Refresco Deutschland GmbH den Bundesehrenpreis 2015 von Eckhard Engert (l.), Ministerialdirigent im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, und DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing (r.) entgegen. Foto: DLG

Ansprechpartner für die Presse:
Michael Obst
Tel.     +49 (0) 2161 40645-10
michael.obst@relations-co.de

Ansprechpartnerin bei Refresco:
Katrin Laja
Tel.    +49 (0) 2161 2941-153
katrin.laja@refresco.com

19. Oktober 2015

Refresco Deutschland eröffnet vollautomatisiertes Hochregallager in Grünsfeld

Mit einer Investition von über 13 Millionen Euro hat die Refresco Deutschland GmbH ihre Logistikeffizienz und ihre Lieferschnelligkeit am Produktionsstandort Grünsfeld noch einmal deutlich gesteigert. Im Main-Tauber-Kreis eröffnete der führende Hersteller von Fruchtsäften und Erfrischungsgetränken am Samstag, dem 17. Oktober 2015, ein neues Hochregallager. „Dank der neuen Anlage können wir unsere Kunden im Lebensmittelhandel zukünftig noch schneller beliefern“, sagte Frank Stratmann, Geschäftsführer der Refresco Deutschland GmbH, anlässlich der Inbetriebnahme. „Zugleich erzielen wir eine höhere Lieferqualität, weil die Ware seltener und schonender umgesetzt, ausgelagert und verladen wird.“

Neueste Technik für mehr Effizienz

Das neue Logistikzentrum wurde von der SSI Schäfer Noell GmbH, Giebelstadt, mit einem durchdachten Automations- und Materialflusskonzept ausgestattet. Für die einfachtiefe Lagerung der palettierten Getränke, darunter Saft, Eistee und Fruchtsaftgetränke, kann Refresco zukünftig ein siebengassiges Hochregallager mit Dimensionen von 100 Metern Länge, 33 Metern Breite und einer Höhe von 35 Metern nutzen. Es umfasst 21.600 Stellplätze für Düsseldorfer Paletten sowie modernste Fördertechnik und verfügt über eine Schnittstellenanbindung an das SAP-System EWM. Im Lager sorgen Regalbediengeräte der neuesten Exyz-Generation für hohe Energieeffizienz und Leistung. 

Die Produktionslinien sind über eine Transportbrücke direkt mit dem Hochregallager verbunden. Die Paletten können so vollautomatisch von der Logistikabteilung hinter den Abfülllinien übernommen und auf Euro-Trägerpaletten aufgesattelt werden. Dieser Vorgang sowie Nachschubversorgung, Transport und Lagerung geschehen komplett automatisiert. „Dadurch können wir zukünftig unseren Handelskunden eine noch höhere Logistikqualität und Effizienz bieten und die Wirtschaftlichkeit der Logistik am Standort deutlich steigern“, resümierte Frank Stratmann. 

Im Jahr 2002 hatte Refresco das ehemalige Coca Cola-Gelände in Grünsfeld von der Hardthof Fruchtsaft GmbH übernommen. Seitdem war die Produktionsstätte an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen, so dass ein Lagerbereich zur Produktionsfläche umfunktioniert werden musste. Im nächsten Jahr wird Refresco Deutschland in Grünsfeld über 200 Millionen Einheiten für den Lebensmitteleinzelhandel und bedeutende Volumen für bekannte Markengetränke (Copacking) abfüllen. Außerdem werden am Standort nach wie vor hochwertige Säfte und Nektare unter der Traditionsmarke Hardthof produziert. 

Hochregallager sorgt für besseren Umweltschutz

Das neue Logistikzentrum leistet außerdem einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit in der Region. Es ersetzt vier Außenlager und bündelt die Warenströme von Refresco Deutschland am Standort Grünsfeld. Mit der Inbetriebnahme des Hochregallagers wird das Unternehmen zukünftig pro Jahr rund 180.000 Lkw-Kilometer auf der Straße einsparen und seinen CO2-Ausstoß um mehr als 125.000 Kilogramm senken können.

Foto: Nach der offiziellen Eröffnung des neuen Hochregallagers von Refresco in Grünsfeld rollt die erste Palette mit frisch abgefülltem Fruchtsaft zur Auslieferung. V. l: Dr. Ulrich Derpa, Erster Landesbeamter, Landratsamt Main-Tauber-Kreis, Joachim Markert, Bürgermeister Stadt Grünsfeld, Andreas Schenk, Werksleiter Refresco Grünsfeld, Frank Stratmann, Geschäftsführer Refresco Deutschland GmbH, und Katrin Laja, Marketing/Category Management Refresco Deutschland. Foto: Refresco/Besserer

 

 

Ansprechpartner für die Presse:
 Michael Obst
 Tel.      +49 (0) 2161 40645-10
 michael.obst@relations-co.de

Ansprechpartnerin bei Refresco:
 
Katrin Laja
 Tel.      +49 (0) 2161 2941-153
 katrin.laja@refresco.com


18. September 2015

Working together works … from involvement to commitment!

Group Management Meeting 2015

Vom 14. bis 16. September 2015 war die Refresco Deutschland GmbH Gastgeber für das jährliche Group Management Meeting der Refresco Gerber Gruppe, bei dem sich dieses Mal alles um die länderübergreifende Zusammenarbeit und drei ausgewählte business topics drehte. Mehr als 50 internationale Führungskräfte trafen sich dazu in Düsseldorf. Zwei Tage lang wurde gemeinsam und in diversen Arbeitsgruppen diskutiert und analysiert, bereits Erreichtes miteinander geteilt und weiter daran gearbeitet, wie die Business Units noch effizienter dabei sein können, den Gruppenvorteil zum Nutzen für ihre Kunden weiter zu entwickeln. 

Ein zusätzliches Highlight war die Implementierung der fünf besonderen Unternehmenswerte in die alltägliche Arbeit aller Mitarbeiter. Beispiele und Ansatzpunkte für die Umsetzung der zentralen Werte von Refresco Gerber im Alltag zeigten die „Refresco Value Movies“. Jede Landesgesellschaft hatte mit eigenen Mitarbeitern ein „kulturtypisches“ Kurzvideo konzipiert und produziert. Die Ergebnisse machten ihren Themen alle Ehre: exzellent, innovativ, marktgerecht, unternehmerisch und verantwortungsvoll! 

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm sorgte zudem für unvergessliche Momente und machte das diesjährige Group Management Meeting zu einer rundum gelungenen Tagung.

Foto: Mehr als 50 internationale Führungskräfte trafen sich im September zum Group Management Meeting der Refresco Gerber Gruppe in Düsseldorf. Foto: DLG 

Ansprechpartner für die Presse:
Michael Obst
Tel.     +49 (0) 2161 40645-10
michael.obst@relations-co.de 

Ansprechpartnerin bei Refresco:
Katrin Laja
Tel.    +49 (0) 2161 2941-153
katrin.laja@refresco.com

 

17. September 2015

Mit Refresco läuft es fabelSaft!

Beste Stimmung trotz Herbststurm und "Gänsehaut pur" beim Zieleinlauf im SparkassenPark Mönchengladbach: Damit ging gestern für 3.300 motivierte Läuferinnen und Läufer der 4. Mönchengladbacher Firmenlauf RUN & FUN zu Ende. 

Mit dabei waren auch einige Teams von Refresco. Ob Anfänger oder trainierter Hobby-Läufer: Sie alle waren beim größten Firmenlauf der Stadt schon von weitem an ihren T-Shirts und dem Motto „Mit Refresco läuft es fabelSaft!“ zu erkennen. Pünktlich zum Startschuss kam nach einem kräftigen Gewitterguss und starken Böen der wolkenloser Abendhimmel zum Vorschein. So konnten die Läufer trocken starten und gemeinsam mit den Besuchern die tolle Stimmung an der Strecke mit DJ‘s und Seifenblasen-Meer genießen. Nach dem Zieleinlauf, der live auf einer 32 qm großen Video-Leinwand zu sehen waren, feierten sie stolz und mit der Finisher-Medaille um den Hals bei Getränken und Snacks und tauschten mit Kollegen Lauf-Erlebnisse aus.

Neben dem Spaß stand natürlich auch in diesem Jahr der guten Zweck im Vordergrund: 50 Cent pro Läufer gingen an die Aktion „Lichtblicke“.

Foto: Nach dem Run&Fun 2015 hatten sich nicht nur die Refresco-Teams, sondern auch Maskottchen „Rufu“ eine Erfrischung verdient.  

20. Mai 2015

Refresco-Geschäftsführer neu in das Präsidium des Fruchtsaft-Verbandes gewählt

Die Refresco Deutschland GmbH engagiert sich weiterhin tatkräftig im Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e.V. Darin sind derzeit rund 186 Fruchtsafthersteller direkt und weitere 168 Hersteller über fünf Landesverbände organisiert. Der Verband vertritt die Interessen der Hersteller auf nationaler und internationaler Ebene. Bei der jährlichen Mitgliederversammlung in Lüneburg am 20.05.2015 standen bei der Besetzung des VdF-Präsidiums Wiederwahlen und zwei Neubesetzungen an. Neu in das Präsidium gewählt wurde unter anderem Frank Stratmann, Geschäftsführer der Refresco Deutschland GmbH.

Foto: Präsidium und Geschäftsführung des VdF 2015, in der hinteren Reihe 2. von links Herr Stratmann

19. Mai 2015

Refresco Gerber auf der PLMA

Auf der PLMA, der weltweit größten Messe für Handelsmarken mit über 4.000 Ausstellern in Amsterdam, war selbstverständlich auch die Refresco Gerber Gruppe mit einem großen Stand vertreten. Unsere Kunden konnten hier bei leckeren Getränken und Fingerfood über die aktuelle Marktentwicklung und innovative Produktkonzepte sprechen. Alle Business Units der Refresco-Gruppe waren am Stand vertreten und freuten sich über das große Interesse an unserem Unternehmen und unseren Produkten.

Fotos: Unser Stand auf der PLMA in Halle 4/Unser Team am Morgen des 1. Messetages

27. März 2015

Refresco Gerber Gruppe ist an der Börse

Die Refresco Gerber Gruppe wandelt sich in ein börsennotiertes Unternehmen. Heute wurden an der Amsterdamer Börse Euronext, die für den Tag mit einem XXL-Poster geschmückt war, erstmals Aktien ausgegeben.  

Nachdem das Unternehmen viele Jahre über Private Equity Kapital finanziert wurde, ist Refresco Gerber nun bereit für eine eigenständige Zukunft. Hans Roelofs (CEO der Refresco Gerber Gruppe) betont, dass das Unternehmen auch nach dem Börsengang weiterhin auf organisches Wachstum und die bestmögliche Erfüllung der Kundenbedürfnisse fokussiert bleiben wird. Strategisches Ziel ist dabei unverändert die Marktführerschaft bei der Herstellung von Eigenmarken des Handels im Segment der alkoholfreien Getränke und die Positionierung als Co-Packing Partner der Top-Marken in Europa und darüber hinaus – getreu der Vision „our drinks on every table“.  

Auf dem Gruppenfoto sieht man die Geschäftsführer der Business Units und Mitarbeiter der Hauptverwaltung in Rotterdam bei guter Stimmung in der Amsterdamer Börse, während der CEO der Refresco Gerber Gruppe Hans Roelofs den Gong zum Börsenstart um 09:00 Uhr schlägt. Zeitgleich fanden an allen Standorten der Gruppe Mitarbeiterversammlungen statt, um diesen besonderen Tag zu würdigen.

 

09. März 2015

Refresco erhält den Landesehrenpreis für Lebensmittel

96 Unternehmen haben den Landesehrenpreis für Lebensmittel 2014 des Landes Nordrhein-Westfalen erhalten. Minister Johannes Remmel übergab am 9. März 2015 die Auszeichnung persönlich an 43 Unternehmen. Wir sind stolz die Auszeichnung ebenfalls erhalten zu haben.

Grundlage für die Verleihung „Landesehrenpreis für Lebensmittel NRW“ sind die diesjährigen DLG-Auszeichnungen in Gold. Darüber hinaus sind weitere Kriterien für die Qualifizierung zum Landesehrenpreis für Lebensmittel erforderlich. Dazu gehört zum Beispiel die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen oder die Anwendung von Nachhaltigkeitskonzepten.

 

07. November 2014

Spatenstich für neues Hochregallager in Grünsfeld

Am Produktionsstandort Grünsfeld bei Tauberbischofsheim, an dem Fruchtsaft, Nektar, Fruchtsaftgetränke und Eistees hergestellt werden, baut Refresco in Zusammenarbeit mit SSI Schäfer ein neues Logistikzentrum. Die 35 Meter hohe und 100 Meter lange Anlage umfasst ein automatisiertes Hochregallager, welches über eine Transportbrücke direkt mit der Produktion verbunden sein wird. Insgesamt bietet das neue Lager Platz für über 21.000 Palettenstellplätze. Durch die Investition in den Neubau wird das Werk in Grünsfeld neben der modernen Ausstattung und hervorragenden Technik bald auch die erforderlichen Lagerkapazitäten aufweisen.

 

 

18. September 2014

Refresco mit über 50 Teilnehmern beim Run & Fun Firmenlauf

Unter dem Motto „Das Wir gewinnt“ haben am 18.09.2014 über 50 Mitarbeiter der Refresco Deutschland GmbH am 3. RUN & FUN Firmenlauf im Hockeypark Mönchengladbach teilgenommen. Unter den mehr als 2.200 Teilnehmern fielen die Mitarbeiter in ihren leuchtend gelben T-Shirts mit der Aufschrift „Refresco – our drinks on every table“ auf und zeigten, dass sie fleißig trainiert hatten. Unser Motto: „Mit Refresco läuft es fabel Saft“ konnte beim Kreativwettbewerb punkten. Der Event war eine gelungene Abwechslung zum Arbeitsalltag und hat allen Teilnehmern viel Spaß gemacht. 

27. November 2013

„Landesehrenpreis für Lebensmittel NRW 2013"

Die Refresco Deutschland GmbH wurde vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW mit dem Landesehrenpreis ausgezeichnet. 

Dieser ist eine Wertschätzung gegenüber den Unternehmen, die sich in besonderer Weise hier in Nordrhein-Westfalen im Bereich Lebensmittelproduktion engagieren, die neben der Herstellung von hervorragenden Produkten - wie es die DLG-Goldmedaille bestätigt - jungen Menschen Perspektiven bieten und Verantwortung für die Umwelt übernehmen. Damit stärkt die Refresco Deutschland GmbH das Image als Standort für eine hervorragende und zukunftsorientierte Ernährungswirtschaft.

 

12. November 2013

Introducing Refresco Gerber - Refresco merged with Gerber Emig

On November 12, 2013 Refresco merged with Gerber Emig to create leading European bottler of soft drinks, juices and fruit juices for retailers and branded players.

This combination creates a compelling industry proposition for retail and branded customers who will benefit from greater scale, a seamless service across geographies and access to a broader portfolio of soft drinks and fruit juices in more markets. To read more about the new company visit: www.refrescogerber.com

If you have any questions about the merger, please do not hesitate to contact your Refresco account manager / contact person directly. 

About Refresco Gerber

Refresco Gerber is leading European bottler of soft drinks and fruit juices for retailers and branded players with production in the Benelux, France, Germany, Iberia, Italy, the UK, Poland and Finland. The company has volumes of circa 6.5 billion litres and a revenue of circa EUR 2.3 billion. Refresco Gerber offers an extensive range of product and packaging combinations from 100% fruit juices to carbonated soft drinks and mineral waters in carton, PET, Aseptic PET, cans, pouches and glass. In addition to the efficiency of its bottling processes, the company also provides customers with total supply chain solutions - from planning and sourcing of raw materials and packaging through to warehousing and transportation.

Focused on innovation, Refresco Gerber continuously searches for new and alternative ways to improve the quality of its product and packaging combinations in line with consumer and customer demand, environmental responsibilities and market request. Refresco Gerber is headquartered in Rotterdam, the Netherlands and employs circa 4,700 staff.

For further information please contact:

Refresco Gerber

Minna Lyijynen, Communications Manager                                        +31 (10) 440 5165

Communications@refrescogerber.com

11. November 2013

Bundesehrenpreis für Refresco

Höchste deutsche Qualitätsauszeichnung für Produzenten von Fruchtgetränken - Preisverleihung in Berlin

 

Die Refresco Deutschland GmbH aus Mönchengladbach ist jetzt vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) mit dem Bundesehrenpreis für Fruchtgetränke ausgezeichnet worden. Dies ist die höchste Ehrung, die ein Unternehmen der deutschen Ernährungswirtschaft für seine Qualitätsleistungen erhalten kann. Gemeinsam mit Dr. Theodor Seegers, Ministerialdirektor im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, übergab der Präsident der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft), Carl-Albrecht Bartmer, Urkunde und Medaille an das Qualitätsunternehmen. Die Preisverleihung fand in festlichem Rahmen in Berlin statt.

Die Bundesehrenpreise wurden an 19 deutsche Hersteller von Fruchtgetränken vergeben, die die besten Testergebnisse in der Internationalen DLG-Qualitätsprüfung 2013 erzielt haben. Im Zentrum der wissenschaftlichen Prüfung standen Tests in den Bereichen Lebensmittelsensorik, Verpackung und Analytik.

„Der Preisträger hat sich mit zahlreichen Produkten den umfassenden Experten-Tests der DLG gestellt. Dies unterstreicht das konsequente Qualitätsstreben des Unternehmens über das gesamte Sortiment hinweg. Gleichzeitig ist der Bundesehrenpreis Ansporn und Verpflichtung, auch in Zukunft in eine umfassende Qualitätsarbeit zu investieren“, lobte DLG- Präsident Carl-Albrecht Bartmer das Unternehmen.

24. Oktober 2013

Qualität hat ihren Preis – Refresco erhält „Preis der Besten 2013“

Siegerehrung auf den „DLG-Lebensmitteltagen“ in Stuttgart - Qualitätszertifikat für nachhaltige Qualitätspolitik 

 

Die Refresco Deutschland GmbH erhielt den „Preis der Besten“ gleich in dreifacher Ausführung für langjährige hervorragende Produktqualität an ihren Produktionsstandorten Mönchengladbach (Herrath), Grünsfeld und Dachwig. Die Produktionsstandorte in Grünsfeld und Dachwig wurden jeweils mit der Bronze Medaille honoriert, für den Standort in Mönchengladbach gab es sogar die goldene Medaille. 

DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing übergab die Urkunde und gratulierte mit den Worten: „Vertrauen entsteht, wenn das Besondere immer wieder neu bestätigt wird: Sie stellen sich seit Jahren mit Ihren Produkten erfolgreich dem Experten-Urteil der DLG. Dadurch erhalten Ihre attestierten Qualitätsaussagen einen besonderen Stellenwert, den der ‚Preis der Besten‘ honoriert.“

Preisträger, die den „Preis der Besten“ erhalten, können über viele Jahre hinweg auf positive Testergebnisse bei den Internationalen DLG-Qualitätsprüfungen für Frucht- und Erfrischungsgetränke verweisen. Um den „Preis der Besten“ in Bronze zu erhalten, müssen Unternehmen über fünf Jahre hinweg ihre Qualitätsleistungen durch Prämierungen bei den jährlich stattfindenden DLG-Qualitätstests unter Beweis gestellt haben. Für fünfzehn Jahre erfolgreiche DLG-Teilnahme wird der „Preis der Besten“ in Gold vergeben. Silber wird ab zehn Jahren verliehen.

28. Dezember 2012

Bundesehrenpreis für Refresco Hardthof Fruchtsaft

Höchste deutsche Qualitätsauszeichnung für Produzenten von Fruchtgetränken - Preisverleihung Berlin

 

Die Refresco Hardthof Fruchtsaft GmbH aus Dachwig ist jetzt vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) mit dem Bundesehrenpreis für Fruchtgetränke ausgezeichnet worden. Dies ist die höchste Ehrung, die ein Unternehmen der deutschen Ernährungswirtschaft für seine Qualitätsleistung erhalten kann. Gemeinsam mit dem Parlamentarischen Staatssekretär, Dr. Gerd Müller, übergab der Präsident der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft), Carl-Albrecht Bartmer, Urkunde und Medaille an das Qualitätsunternehmen. Die Preisverleihung fand in festlichem Rahmen in Berlin statt.

Die Bundespreise werden an deutsche Hersteller von Fruchtgetränken vergeben, die die besten Testergebnisse in der Internationalen DLG-Qualitätsprüfung 2012 erzielt haben. An diesem bedeutendsten deutschen Leistungsvergleich haben sich über 150 Betriebe mit insgesamt 1049 Produkten beteiligt.

"Aus diesem großen Teilnehmerkreis als einer der Besten hervorzugehen, unterstreicht, dass das Unternehmen zu den deutschen Spitzenbetrieben der Ernährungsbranche zählt", lobte der Parlamentarische Staatssekretär, Dr. Gerd Müller. Vorbildlich nannte DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer die konsequente Qualitätsorientierung der ausgezeichneten Unternehmen. Die Fruchtsafthersteller zählten zu den Vorzeigeunternehmen, die richtungsweisende Maßstäbe für Qualität, Geschmack und Genuss setzten.

17. April 2012

Neuer Geschäftsbericht 2011 online

24. Februar 2012

Refresco nimmt Rundfüller in Betrieb

 

"Stillstand ist Rückschritt" (Rudolf von Bennigsen-Foerder, 1926-1989)

Wir bei Refresco fragen uns daher ständig: „Wie können wir uns verbessern?“ 

Die Entscheidung einen Rundfüller für PET-Flaschen  in einen unserer Werke zu installieren, war daher schnell gefallen. Und so startete am 19. Januar 2011 der Einbau im Grünsfelder Werk. 

Der technische Aufbau und die Inbetriebnahme haben insgesamt 6 Monate in Anspruch genommen und verliefen glücklicherweise ohne große Verzögerungen. Somit stand  schon im  Sommer dann der Rundfüller für alle alkoholfreien Getränke ohne Kohlensäure zur Verfügung. Momentan gehen auf dieser Linie allein 36.000 Flaschen in der Stunde vom Band. Der Rundfüller ermöglicht die Herstellung niedriger Flaschengewichte und wirkt sich zusätzlich positiv auf den Absatz und die Produktionskosten aus.

10. November 2011

"Die Wilden Kerle"

„Alles wird gut, solange du wild bist!“ Spätestens seit den "Wilden Kerle"-Filmen ist dieser Spruch in aller Munde. Die spannenden Abenteuer von Leon und seinen Freunden begeistern Kinder aller Altersklassen bereits seit Jahren und trotzdem ist die Faszination weiterhin ungebrochen. Vor allem jetzt, zum Schulanfang findet man Leon, Marlon, Vanessa und Jojo auf vielen Schultüten, Ranzen und Mäppchen wieder. 

Für alle wahren "Wilde Kerle" gibt es nun auch bei Lidl unter der Marke Solevita den "Wilde Kerle"-Drink. Seit September sind nun deutschlandweit die farbenfrohen Flaschen mit hochwertigen Nektaren in den Geschmacksrichtungen Apfel-Kirsche, Apfel-Maracuja und Multivitamin erhältlich. Die Flaschenform wurde speziell für die Bedürfnisse von Kindern entwickelt und der praktische Sportscap sorgt für einen problemlosen Trinkspaß.

Bleibt nur noch zu sagen: Spiel wie ein "Wilder Kerl" – mit dem Wilde Kerle-Drink!

09. November 2011

Die BarBolzBande – Penny setzt auf zeitgerechtes Kindergetränk

Barfuß zum Sieg! lautet das Motto der Bar-Bolz-Bande (gezeichnet vom Illustrator der „Wilden Kerle“, Jan Birck). Und schon bald steuern Mark und seine neuen Freunde auf einem alten Kahn Küsten in ganz Europa an, um sich mit anderen Teams zu messen. Immer ein Ziel vor Augen: Sich für den Beachsoccer-World-Cup in Rio de Janeiro zu qualifizieren.

Mittlerweile haben Mark & Co. In der Zielgruppe der 6-12 Jährigen so viel Popularität gewonnen, dass es jetzt den echten „Bolzstoff“ bei dem REWE Discounter Penny gibt.

Die Produkte sind unter der Marke „Paradiso“in den drei Geschmacksrichtungen „Apfel-Banane-Zitrone“, „Rote-Früchte-Mix“, „Multivitamin“ erhältlich. In der praktischen 300ml Flasche mit Sportscap können sie überall mit hingenommen werden. Ob in die Schule, zum Sport oder unterwegs sind sie der ideale Fitmacher und Durstlöscher. Alle Sorten enthalten 9 Vitamine, natürliches Mineralwasser und sind ohne Konservierungsstoffe hergestellt.

Das bolzt!

Refresco erhält DLG-Preis für langjährige Produktqualität

Eine erneute Bestätigung der hervorragenden Arbeit ihres Teams erhielt die stellvertretende Abteilungsleiterin der Qualitätssicherung aus dem Werk Mönchengladbach-Herrath der Refresco Deutschland, Dipl.-Ing. Tina Töpfer, nun schwarz auf weiß. Die Urkunde, mit der Refresco zum 25. Mal in Folge mit dem „Preis für langjährige Produktqualität“ geehrt wird, überreichte DLG-Vizepräsident Dr. Diedrich Harms der Lebensmitteltechnologin im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Fulda. „Die Leidenschaft, mit der Sie täglich Ihr Bestes geben, kommt in der Qualität Ihrer Produkte zum Ausdruck. Die heutige Auszeichnung honoriert Ihr nachhaltiges Streben nach Produktqualität“, lobte Harms.

 

Um die begehrte Auszeichnung zu erhalten, müssen Unternehmen zuerst fünf Jahre in Folge an den Qualitätsprüfungen des DLG-Testzentrums Lebensmittel teilnehmen und pro Prämierungsjahr mindestens drei Prämierungen erzielen. Den „Preis für langjährige Produktqualität“ erhalten sie erst ab dem fünften erfolgreichen Teilnahmejahr.

Nimmt ein Hersteller in einem Jahr nicht teil oder erreicht er nicht die erforderliche Anzahl an an Prämierungen, so verliert er seinen Anspruch auf die Auszeichnung.

 

Ausgezeichnet für langjährige Produktqualität: Stolz nahm Dipl.-Ing. Tina Töpfer, stellvertretende Abteilungsleiterin der Qualitätssicherung im Werk MG-Herrath bei Refresco Deutschland, gemeinsam mit Frontline Manager Stefan Aretz (rechts) die Urkunde von DLG-Vizepräsident Dr. Diedrich Harms entgegen.

 

Refresco Group und Refresco Deutschland skizzieren Perspektiven für 2017

Bei einer Management-Tagung der Refresco Deutschland GmbH in Mönchengladbach skizzierten der CEO der Refresco Group Hans Roelofs, und Group Managing Director Vincent Delozière die Unternehmensbilanz des Vorjahres und präsentierten Prioritäten für das Jahr 2017. Den leitenden Mitarbeitern aus der Zentrale und allen fünf Werken erläuterten beide Führungskräfte, wie die „Buy-and-build“-Strategie der Gruppe auch in Zukunft erfolgreich fortgeführt werden kann. 

 

In einem Überblick zeigte Hans Roelofs auf, wie die Refresco Group im vergangenen Jahr von einem europäischen zu einem multikontinentalen Unternehmen gewachsen ist. Mit der Akquisition von Whitlock Packaging mit drei Werken in den USA beginne man, einen bedeutenden neuen Markt zu erschließen. Diesem ersten Schritt sollten nun weitere folgen; so wolle man auf dem nordamerikanischen Kontinent neben dem bisherigen erfolgreichen Markengeschäft nun auch das Private Label-Geschäft vorantreiben. In Europa solle im Jahr 2017 vor allem das organische Wachstum forciert und das sehr erfolgreiche Co-Packing-Geschäft weiter ausgebaut werden. Vincent Delozière betonte, dass Sicherheit, Personalentwicklung und Nachhaltigkeit auch in diesem Jahr wichtige Themen bleiben und ein Fokus auf die Reduzierung von Zucker gelegt werde. Beide bekräftigten die hohe Relevanz einer proaktiven Zusammenarbeit zwischen den Landesgesellschaften auf allen Ebenen – gemäß dem zentralen Firmen-Motto „Working together wins“. 

 

„Die jährlichen Roadshow-Veranstaltungen in den Landesgesellschaften sind mittlerweile fester Bestandteil der Kommunikation innerhalb unserer Gruppe“, resümiert Minna Lyijynen, als Kommunikations-Manager der Refresco Group für die Organisation zuständig. „Alle Kollegen haben hier die Möglichkeit, ihre Fragen zu stellen. Und es ist großartig zu sehen, wie die Landesgesellschaften die Veranstaltung mit Foren für die Diskussion und Erarbeitung eigener lokaler Strategien verbinden.“ 

 

In Mönchengladbach hatte das deutsche Management-Team unter der neuen Leitung von Thomas Ahle den Tag genutzt, um die Führungskräfte über die nationalen Prioritäten 2017 zu informieren.

 

 

 

 


Ihr Kontakt

Ansprechpartner für die Presse:
Michael Obst
Tel.: +49 (0) 2161 40645-10
michael.obst@relations-co.de 

Ansprechpartnerin bei Refresco:
Katrin Laja
Tel.:+49 (0) 2161 2941-153
katrin.laja@refresco.com 


Refresco Story

Experte für das „Elixier des Lebens“
Farblos, geruchlos, ohne Nährwert – und doch ist Wasser das wichtigste Element des Lebens. Doch welches Wasser passt am besten zu welchem Essen oder auf welche Inhaltsstoffe sollten wir achten, wenn wir viel Sport treiben? Antworten auf diese Fragen kennt Burkhard Brei, Produktentwickler bei Refresco Deutschland und seit kurzem offizieller Mineralwasser-Sommelier.

Download - PDF

 


Retter der Obstbäume
Als Eau de vie, Lebenswasser, bezeichnen unsere französischen Nachbarn aus Obst oder Weintrester destillierte Schnäpse. Rund 450 Liter hundertprozentigen Alkohols brennt Markus Kurz, Leiter unserer Saftaufbereitung in Grünsfeld...

Download - PDF

 

© Refresco Deutschland GmbH