Die Historie

Die Anforderungen an einen Getränkehersteller unterliegen einem ständigen Wandel. Seit der Gründung unseres Unternehmens stellen wir uns diesen spezifischen Herausforderungen, reagieren frühzeitig auf Veränderungen und sind selbst Wegbereiter neuer Trends. Stetig erweitern wir unser Portfolio, um unseren Kunden in allen Bereichen des Marktes für alkoholfreie Getränke ein kompetenter Ansprechpartner zu sein.    

Gründung Refresco

Management buy out von Menken Drinks und Refresco de Sur Europa durch Menken Holding

Die Traditionsmarke Krings gehört nun zum Refresco Portfolio

Übernahme der Krings Fruchtsaft GmbH am Standort Mönchengladbach-Herrath zur Stärkung der Kompetenz im Bereich Fruchtsaft.

Hardthof wird neues Mitglied in der Refresco Familie

Übernahme der Hardthof Fruchtsaft GmbH zur weiteren Stärkung der Kompetenz im Bereich Fruchtsaft sowie Ausbau der Produktionskapazitäten, um die Warenversorgung sicherzustellen und unsere Kunden effektiver beliefern zu können.

Investitionen in unseren Standort Herrath (ehemals Krings)

  • Bau einer neuen Produktionshalle zur Modernisierung des Werkes sowie zur Standortsicherung.
  • Inbetriebnahme der ersten Aseptik-PET-Linie, um auf die Bedürfnisse unserer Kunden nach neuen Verpackungsmöglichkeiten im Bereich Fruchtsäfte zu reagieren und um den aktuellen Markttrends zu folgen.

Investitionen in PET Linien

Inbetriebnahme einer zweiten Aseptik-PET-Linie in unserem Werk in Mönchengladbach-Herrath sowie Inbetriebnahme der ersten Aseptik-PET-Linie in unserem Werk in Dachwig, um auf die gestiegene Nachfrage nach PET-Verpackungen auf Seiten unserer Kunden zu reagieren und so die Lieferfähigkeit zu sichern.

Refresco ist nun auch Partner für kohlensäurehaltige Getränke

Kauf der Softdrink International am Standort in Erftstadt um das Portfolio auf kohlensäurehaltige Getränke auszuweiten und somit für unsere Kunden als Komplettanbieter für alkoholfreie Getränke auftreten zu können.

Investitionen am Standort Mönchengladbach-Herrath

  • Installation der ersten Elopak Diamond Curve -Anlage, um auf die gestiegene Nachfrage nach hochwertigeren Karton-Verpackungen im Handelsmarken-Bereich zu reagieren.
  • Inbetriebnahme des ersten Sleevers für PET-Flaschen, um diese mit hochwertigerem Design ausstatten zu können und so die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden zu sichern.
  • Inbetriebnahme des ersten Sportscap-Applicators für Flaschen im Bereich der Kinder- und Sportgetränke als Reaktion auf Kundenbedürfnisse und Markttrends.

Investitionen am Standort Mönchengladbach-Herrath

Inbetriebnahme des zweiten Sleevers für PET-Flaschen, um auf die gestiegene Nachfrage unserer Kunden schneller reagieren zu können und weiterhin die Lieferfähigkeit zu sichern.

Investitionen am Standort Grünsfeld (ehemals Hardthof)

Inbetriebnahme des ersten Aseptik-Rundfüllers, um volumenstarke Artikel effizienter produzieren und somit unsere Kunden effektiver beliefern zu können.

Verstärkte Durchführung von Projekten im Rahmen der Nachhaltigkeit und Verantwortung für unsere Umwelt

  • Material- und Gewichtsreduktion bei unseren PET-Flaschen 
  • Materialreduktion bei unseren Flaschendeckeln
  • Reduzierung CO2 – Ausstoß -> Projekt CO2-Footprint

 

Investitionen am Standort Erftstadt (ehemals SDI)

Inbetriebnahme des ersten Ultra clean Rundfüllers für karbonisierte Produkte inkl. Apfelschorle als  Reaktion auf Kundenbedürfnisse sowie zur Sicherung des Standortes. 

Refresco erhält weitere Zertifizierungen

Refresco wird erfolgreich nach 

  • ISO 50.001 Energy Management
  • IFS 6  

 zertifiziert.

Aus Refresco wird die Refresco Gerber Group

Fusion von Refresco und der Gerber Emig-Gruppe.
Durch die Fusion von Refresco mit der Gerber Emig Gruppe wird in Deutschland das Geschäft mit fruchtsafthaltigen Getränken und Eistees weiter ausgebaut. Es kommen mehrere europäische Produktionsstandorte dazu, in Deutschland das Werk in Calvörde.

Refresco Gerber Group an der Börse

Im März 2015 wird die Refresco Gerber Group in eine börsennotierte Aktiengesellschaft umgewandelt. Die Listung an der Amsterdamer Börse Euronext ebnet damit den Weg in eine eigenständige Zukunft und eröffnet neue Möglichkeiten die Buy-and-build-Strategie weiterhin konsequent umzusetzen.

Übernahme eines PepsiCo Werkes in Deutschland

Zur Stärkung des Co-Packing-Geschäftes wurde zum 01.06.2016 das PepsiCo Werk in Hamburg übernommen. Damit wird die bestehende Zusammenarbeit mit dem Markenunternehmen PepsiCo auch auf die deutsche Business Unit erweitert.

Einheitlicher Name und neue CI für die Refresco Gruppe

Zur Stärkung der Identität wird der Unternehmensname von Refresco Gerber verkürzt auf Refresco. Mit dieser Umstellung ist auch eine neue Corporate Identity mit neuem Logo verbunden, die in allen Ländern einheitlich eingeführt wird.

Übernahme von Whitlock Packaging

Mit der Akquisition des US-Abfüllunternehmens Whitlock Packaging eröffnet sich die Refresco Group den Zugang zum weltweit größten Markt für Erfrischungsgetränke und setzt im Rahmen der Buy-and-build-Strategie erstmals einen Fuß auf den amerikanischen Kontinent. 

© Refresco Deutschland GmbH